Themen/Filme

Formulare

 
Webseite ist SSL geprüft

Ein wenig über EWS

EWS oder (E)nergie(w)ende (S)elbermachen ist auf einer Idee entstanden. Eine Idee war es, kann man als Mieter an der Energiewende irgendwie Teil nehmen?
Ich habe dann mit einer Solarplatte und einen Wechselrichter angefangen und gemerkt, ja es geht.

EWS hat es sich zur Aufgabe gemacht, wie es auch der Name es schon sagt, die Energiewende selber zu machen für Verbraucher, die diese dahin gehend zu unterstützen ihre Energiekosten zu senken und letz endlich Geld einzusparen. In den zahlreichen Portalen wird immer mit Angeboten gelockt, wo am Ende mehr bezahlt wird als gezeigt wird. Damit noch nicht genug, jeder Mieter hat die Möglichkeit sich sein Strom auch selber zu erzeugen, Voraussetzung ist ein Balkon oder bei Erdgeschoss Wohnungen mit Terrasse . Als ich selber als Energiedienstleister unterwegs war, habe ich meine Kunden empfohlen ein Balkonkraftwerk oder auch komplette Anlagen empfohlen. Seit Dez. 2017 sind diese Balkonkraftwerke erlaubt, sie sollen dabei unterstützen die Grundlast zu senken.

Das Grüne Energienetzwerk soll eine Gemeinschaft aufgebaut werden welches ein Soziales Projekt beinhalten wird.
Wir werden als Verbraucher so hintergangen das kein Mensch da mehr durch sieht. Nur was nicht dabei bedacht wird ist, das es Verbraucher gibt, die von Ihrer Rente, Grundsicherrung oder Hartz4 den Strom nicht mehr bezahlen können.

EWS hatte auch Unterstützung von Menschen, deren Namen ich aus Persönlichen Gründen nicht nennen möchte. Diese standen aber als ich damit angefangen habe, diese Vision, das wir alle zusammen mehr schaffen können als einer allein, voll hinter mir.

 

Nachrichten aus dem Strom Magazin
  • Stromanbieter-Vergleich: Preis und Leistung auf dem Prüfstand
    Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat 37 Stromanbieter getestet. Erhebliche Unterschiede finden sich demnach bei den einzelnen Firmen sowohl beim Preis als auch bei der Serviceleistung. Ökostromanbieter schneiden dabei besonders gut ab.
  • Trotz US-Sanktionen: Irak darf weiter Energie aus dem Iran kaufen
    Mit Sanktionen will die USA den Energiesektor des Irans austrocknen. Dennoch darf vorerst weiter Energie an den Irak fließen, so ein Sprecher des US-Außenministeriums.
  • Schnelle Entscheidung bei Musterklage zum "Widerrufs-Joker"
    Viele Autobesitzer versuchen, ihren Diesel wieder loszuwerden, indem sie gegen ihren Kreditvertrag vorgehen. Die bundesweit erste Entscheidung in einem Musterverfahren ist gefallen.
  • Telekom baut E-Mobility-Service aus
    Die Deutsche Telekom bietet Fahrern von E-Autos künftig unter einer neuen Marke das Laden an öffentlichen Stationen an. Der bisherige Service hinter "Telekom Ladestrom" wird ab April um weitere Ladepunkte ergänzt und unter neuen Namen weitergeführt.
  • Koalition: Ein Kabinett für den Klimaschutz
    Die Regierung will ein Klimakabinett einsetzen, das die Umsetzung der Klimaziele für 2030 vorbereiten soll. Bei einem Spitzentreffen von SPD und CDU wurden außerdem regelmäßige Gespräche mit der Autoindustrie beschlossen.
Nachrichten vom BMWi
Sontag, 24. März 2019

Besucherzähler

Heute 7

Gestern 8

Insgesamt 13608

Main Page Contacts Search