Themen/Filme

Formulare

 
Webseite ist SSL geprüft

Kohleausstieg wird die Deutschen Mitmenschen einiges Kosten

Die "FAZ" meldet "Kohlekommission will Verbraucher vor steigenden Strompreisen schützen"
Das "Mindener Tagesblatt" schreibt "
Für Kohleausstieg drohen Milliardenkosten"

Das sind nur zwei Überschriften, die mir Kopfschmerzen machen! Geht man davon aus, das Peter Altmeier eine Überprüfung für den Kohleausstieg für 2030 anstrebt, so können wir davon ausgehen, das sich bis dahin der Preis für eine Kilowattstunde Strom auf bis zu 50 cent oder mehr erhöht. Ein weiteres Problem was ich sehe ist der Hambacher Forst, dieser wird bis 2030 dann von der Bildfläche verschwunden sein, was wir dann mit erhöhten Stromkosten zahlen werden. Ich gehe sehr stark davon aus, das die Kraftwerksbetreiber jetzt einen Zacken drauflegen und zusehen das sie ihre Kohle so schnell wie möglich auf halde legen,so das sie erst mit dem letzten Stück Kohle das Kraftwerk erst runterfahren werden.

Deutschland hinkt den eigenen Klimazielen weit hinterher, und das trotz der Energiewende, warum das? Nun, nach meiner Einschätzung, hat das 2 Probleme! das erste ist, das im Jahre 2016 jemand voll auf die Bremse getretten hat und wie es die Badische Zeitung schrieb "Gabriel will den Ausbau der erneuerbaren Energien bremsen" und Punkt 2 ist, die Lobbypolitik die da erheblich mit reinspielt. Schaut man sich die Kernpunkte des Bundestagsbeschlusses vom 8.7.2016 (pdf) an,wird man sehen das die Mitmenschen hier absolut keinen Vorteil haben von dem was da ausgeschrieben wird, wir zahen den teuren Strom. Experten begrüßen die geplante Förderung von Mieterstrom (Video), das wäre etwas! Der Artikel aus dem Bundestag zeigt es deutlich, einige Experten wünschen sich, das die Mieter davon was haben. Leider bewegt sich in dieser Richtung nichts.

Ich möchte dennoch den Mieter und Mieterrinen helfen, das sie Geld sparen, denn der Strompreis wird steigen weil,

1: Die Trassen von Schleswig-Holstein und Bayern wird uns ca. 60 Mrd. Euro pro Trasse kosten.
2: Der Rückbau der Atomkraftwerke werden ca. 649 Mrd. kosten.
    Beides wird aus der EEG-Umlage bezahlt.


News: 29.01.2019

Die FAZ meldete heute Jemand muss das bezahlen – und das werden nicht Umweltverbände sein“ , Kohleausstieg: „Teuer erkaufte Symbolpolitik“ und Deutschland soll Energie-Vorzeigeland werden .

Schaut man sich die drei Berichte an, dann frage ich mich ernsthaft, was sollen wir davon glauben ? Alle Systemmedien sagen was anderes, das kennen wir schon. Meiner Meinung nach, haben die Verbraucher das nachsehen, das war immer so und das wird sich auch weiter fortsetzen. 

Viele Menschen hier in Deutschland glauben das was die Politiker den Medien diktieren, aber ist etwas wirklich so passiert ? Das Diesel Fahrverbot ist doch auch ein blödsinn was sich Deutsche Politiker ausgedacht haben! Es wird immer ganz unten bei den Menschen die in der ganz unteren Schicht sind. Hier zeigt sich doch wie sich die Schere von fleissig nach Reich weiterentwickelt. Die Menschen unter uns die fleissig sind und es auch waren, die werden es am meisten zu spüren bekommen, wenn der Kohleausstieg vollzogen ist und deshalb habe ich diese Webseite ins Leben gerufen. Deutschland soll Energie Vorzeigeland werden, super das da andere schneller gewesen sind die schon Vorzeigeland sind! Norwegen zum Beispiel, hat nur noch Wasserkraft. Hier habe ich den Grünen Politiker Frans-Josef Fell mal drauf angesprochen! Er sagte mir, das Deutschland sowas schon lange verschlafen hat. Probleme die Deutschland in Sachen der Energiepolitik hat und hatte, wurden einfach wegdiskutiert. 10KWp Grenze für Solaranlagen, vor 2 Jahren wurde da im Untersuchungsausschuss drüber gesprochen, genauso über Mieterstrom! Seit dem hat man nichts darüber gehört. Das sowas geht, weiss ich und ich bin gerne bereit mit jedem darüber zu sprechen. Wir sind soweit, das wir 70% unserer Energie vor Ort produzieren und speichern können.Wir sollten es auch machen, in dennen uns verbleibenden Jahren werden wir einen massiven Anstieg erleben, den wir nicht aufhalten können und wir müssen tiefer in die Tasche greifen.

 


Ich werde das Thema immer weiter beobachten und das was ich schreibe, sind meine eindrücke die ich unzensiert schreibe.

Nachrichten aus dem Strom Magazin
  • Über 150 Strom- und Gasversorger wollen die Preise erhöhen
    Viele Strom- und Gasversorger haben bereits jetzt Preiserhöhungen für die kommenden Wochen bekannt gegeben. Bremen, Hamburg und Bayern sollen von den steigenden Preisen an stärksten betroffen sein, so eine Analyse von Verivox.
  • Teurer Strom: Haben alte Windräder doch noch eine Chance?
    Viele alte Windräder werden schon bald nicht mehr nach dem EEG gefördert. Das könnte die alten Anlagen unrentabel machen, sagen die meisten Experten. Andere halten nun dagegen: Der gestiegene Strompreis könnte die alten Anlagen retten. Am Ende soll sogar der Verbraucher sparen.
  • Shell kauft Sonnen-Gruppe auf
    Der Energiekonzern Shell vergrößert seinen Geschäftsbereich "New Energies". Dafür übernimmt das Unternehmen die Sonnen-Gruppe komplett. Die Firma aus dem Allgäu ist heute unter anderem Anbieter von Solarspeichern für Privathaushalte.
  • Kreise: Bund will Umweltbonus für E-Autos verlängern
    Der Umweltbonus für Elektroautos sollte eigentlich nur bis Ende Juni 2019 ausgezahlt werden. Wer erst danach ein E-Auto kaufen will, könnte jetzt Glück haben. Angeblich gibt es Pläne für eine Verlängerung der Auszahlung der Kaufprämie.
  • Exportstopp für Brennelemente – Umweltministerin geht erste Schritte
    In Lingen im Emsland werden Brennelemente für Atomkraftwerke hergestellt, die dann in andere Länder verkauft werden. Bundesumweltministerin Svenja Schulze will die Ausfuhr per Gesetz verbieten lassen.
Dienstag, 19. Februar 2019

Besucherzähler

Heute 7

Gestern 6

Insgesamt 13340

Main Page Contacts Search