Themen/Filme

Formulare

 
Webseite ist SSL geprüft

Willkommen zur Energiewende

 

Es hies in der Politik, wir wollen das der Strom bezahlbar bleibt. Aussagen wie sie im Bundstag geführt werden, haben denke ich viele immer gehört. Wir wollen das der Strom für jeden bezahlbar bleibt. In meiner zeit als Energiedienstleister habe ich Kunden besucht und gezeigt das man mit wenigen handgriffen Geld sparen kann. Da waren es Vertragswechsel mit den Versorgern und aufspüren von Stromfresser. Heute sind wir in der Lage , ohne einschränkung des Lebenstandarts auch so ein Autakiegrad von 70% oder mehr zu schaffen. Hierzu arbeiten wir eng mit einen Unternehmen zusammen, die sich mit dem Thema Photovoltaik und Speicher seit 25 Jahren Ernsthaft beschäftigt haben und das alles "Made in Germany".

Nachrichten aus dem Strom Magazin
  • Über 150 Strom- und Gasversorger wollen die Preise erhöhen
    Viele Strom- und Gasversorger haben bereits jetzt Preiserhöhungen für die kommenden Wochen bekannt gegeben. Bremen, Hamburg und Bayern sollen von den steigenden Preisen an stärksten betroffen sein, so eine Analyse von Verivox.
  • Teurer Strom: Haben alte Windräder doch noch eine Chance?
    Viele alte Windräder werden schon bald nicht mehr nach dem EEG gefördert. Das könnte die alten Anlagen unrentabel machen, sagen die meisten Experten. Andere halten nun dagegen: Der gestiegene Strompreis könnte die alten Anlagen retten. Am Ende soll sogar der Verbraucher sparen.
  • Shell kauft Sonnen-Gruppe auf
    Der Energiekonzern Shell vergrößert seinen Geschäftsbereich "New Energies". Dafür übernimmt das Unternehmen die Sonnen-Gruppe komplett. Die Firma aus dem Allgäu ist heute unter anderem Anbieter von Solarspeichern für Privathaushalte.
  • Kreise: Bund will Umweltbonus für E-Autos verlängern
    Der Umweltbonus für Elektroautos sollte eigentlich nur bis Ende Juni 2019 ausgezahlt werden. Wer erst danach ein E-Auto kaufen will, könnte jetzt Glück haben. Angeblich gibt es Pläne für eine Verlängerung der Auszahlung der Kaufprämie.
  • Exportstopp für Brennelemente – Umweltministerin geht erste Schritte
    In Lingen im Emsland werden Brennelemente für Atomkraftwerke hergestellt, die dann in andere Länder verkauft werden. Bundesumweltministerin Svenja Schulze will die Ausfuhr per Gesetz verbieten lassen.
Dienstag, 19. Februar 2019

Besucherzähler

Heute 7

Gestern 6

Insgesamt 13340

Ich bin ein Infoblatt!

Die Energiewende kommt,

es ist Zeit zu Handeln!

Machen sie jetzt Ihre Energiewende.

 

Das letzte Kernkraftwerk geht ende 2022 vom Netz.

Das Letzte Kohlekraftwerk soll ende 2038 vom Netz gehen!

 

Jetzt ist es Zeit umsteigen und selber aktiv zu werden da der Strompreis weiter steigen wird.

Produzieren sie ihren Strom selber, wir es geht, erklären wir ihnen gerne.

Weitere Infomationen unter: „Das Hauskraftwerk“

Main Page Contacts Search